• Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Reflexzonenarbeit am Fuß

Zielgruppe: Pflege,- Betreuungs- und Gesundheitsberufe, alle Interessierte

Voraussetzung: Motivation, Interesse

Kosten: € 429,-

Referent*in: PT Alexandra Wilscher, DGKP Barbara Pagitz

Termine:

19.10.2019 08:30-18:00 Uhr

20.10.2019 08:30-18:00 Uhr

30.11.2019 08:30-18:00 Uhr

11.01.2020 08:30-18:00 Uhr

25.01.2020 Prüfung 08:30-12:00 Uhr

Ort: BILDUNGSRAUM, 9871 Seeboden am Millstätter See, Hauptplatz 6

Unterrichtseinheiten: 44 UE, eine UE umfasst 45 Minuten

Unterrichtsmethode: interaktiver Vortrag, Austausch

Fortbildungspunkte: 44

Min. Teilnehmer*innen: 10 Personen

Max. Teilnehmer*innen: 16 Personen

Prüfungsmodalitäten: mündliche Prüfung sowie die Durchführungen und Protokollierung von 10 Reflexzonenbehandlungen.

Abschluss: Zertifikat

Anmeldung: Anmeldeschluss 2 Wochen vor Beginn. Anmeldungen bitte Online oder per Mail. Die Anmeldung kann erst nach Zahlungseingang bestätigt werden.

Beschreibung

Am Fuß werden alle Organsysteme, Gelenke, Muskeln sowie die Wirbelsäule „reflektiert“ und sind somit über die Reflexzonenarbeit am Fuß beeinflussbar. Die Zonen am Fuß sind sozusagen Projektionszonen des gesamten Körpers. Ein bestimmter, genau umschriebener Bereich am Fuß steht in direktem Zusammenhang mit den Gelenken, Muskeln, Organen und dem Bewegungsapparat.  An Hand von speziellen Griffen kann der Körper anregt werden, eine Über- oder Unterfunktion bestimmter Organe selbst zu regulieren, Blockaden zu lösen, Verspannungen aufzuheben und Schmerzen lindern. Die Reflexzonenarbeit bietet nicht nur Entspannung für den gesamten Körper, sondern findet vor allem Anwendung bei chronischen Erkrankungen und kann im geriatrischen, palliativen und auch pädiatrischen Setting gut eingesetzt werden. Die Reflexzonenarbeit am Fuß ist keine Therapie, sondern wird als eine integrative, unterstützende Maßnahme eingesetzt und auch so verstanden.

Lernergebnisse, der/die Teilnehmer*in kann:

  • die Topografische und physiologische Anatomie benennen und erklären
  • die Zonen und deren Wirkungsweisen am Fuß wiedergeben und erläutern
  • die Indikationen und Kontraindikationen aufzählen und begründen
  • die Griffetechniken anwenden
  • den Ablauf, Behandlung, Befundkarte und Beratung darlegen
  • ätherische Öle in der Reflexzonenarbeit einsetzen
  • unterschiedliche Krankheitsbilder beschreiben

Die Fortbildung wird gemäß §4 Abs iVm und §63 iVm §104c GuKGidgF BGBL I 129/2016 abgehalten

 

 

15. August 2019

0 responses on "Reflexzonenarbeit am Fuß"

Leave a Message

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

top

©Bildungsraum 2019                       Impressum / Datenschutz / AGB

X