Schmerzmanagement in der Pflege – Up To Date! Online

Zielgruppe: Angehörige der Gesundheits- und Krankenpflege

Voraussetzung: aktive Mitarbeit, Freude am Lernen

Kosten: € 125,-

Referent: DGKP Daniel Hausmann BSc, MSc.

Termin: Samstag, 06. März 2021

Uhrzeit: 08:30 – 16:00 Uhr

Ort: Verein BILDUNGSRAUM ONLINE

Unterrichtseinheiten:  8 UE á 45 Minuten

Unterrichtsmethode: interaktiver Vortag, dialogisches Lernen, praxisorientierter Unterricht

Fortbildungspunkte: 8 Punkte

Max. Teilnehmer*innen: 20 Personen

Min. Teilnehmer*innen: 10 Personen

Abschluss: Teilnahmebestätigung

Lernergebnisse, der/die Teilnehmer*in kann:

  • Schmerz definieren und kann die Möglichkeiten des Schmerzmanagements in der Pflege erklären
  • die verschiedenen Schmerzarten und ihre Charakteristika wiedergeben
  • den Unterschied zwischen akuten und chronischen Schmerzen beschreiben
  • das Bio-Psycho-Soziale Modell in Kontext zu Schmerzen erläutern
  • den Unterschied zwischen Selbsteinschätzung und Fremdeinschätzung
  • die grundlegenden Schmerzerfassungsinstrumente darlegen und kann diese den Patientengruppen zuordnen
  • Pflegediagnosen, Interventionen, Ziele und die wesentlichen Aspekte der Schmerzdokumentation zum Thema Schmerz anwenden
  • pflegerische nichtmedikamentöse Maßnahmen anwenden
Aus Umweltschutzgründen werden die Fortbildungsunterlagen ausschließlich digital zur Verfügung gestellt.
Die Fortbildung wird gemäß § 64 Abs 2 iVm und § 63 iVm §104c GuKGidgF BGBL I 120/2016 abgehalten!

Verein BILDUNGSRAUM

Interprofessionelle Plattform für Aus- Weiter- und Fortbildung

Bahnhofstraße 3

9800 Spittal an der Drau

www.bildungsraum.info

office@bildungsraum.info

0660 50 77 500

ZVR-Zahl: 1731175778

Delir in der Pflege – Up To Date! ONLINE

Zielgruppe: Angehörige der Gesundheits- und Krankenpflege

Voraussetzung: aktive Mitarbeit, Freude am Lernen

Kosten: € 125,-

Referent: DGKP Mario Jelovcak MSc

Termin: Sonntag, 07. März 2021

Uhrzeit: 08:30 – 16:00 Uhr

Ort: Verein BILDUNGSRAUM ONLINE

Unterrichtseinheiten:  8 UE á 45 Minuten

Unterrichtsmethode: interaktiver Vortag, dialogisches Lernen, praxisorientierter Unterricht

Fortbildungspunkte: 8 Punkte

Max. Teilnehmer*innen: 20 Personen

Min. Teilnehmer*innen: 10 Personen

Abschluss: Teilnahmebestätigung

Lernergebnisse, der/die Teilnehmer*in kann:

  • die verschiedene Formen des Delirs erklären und das Delir von
    einer Depression oder einer dementiellen Erkrankung unterscheiden
  • gezielte Maßnahmen der Delirprävention in Ihrem Arbeitsalltag integrieren
  • anerkannte Assessmentinstrumente erklären und anwenden
  • individuelle Kontakt- und Betreuungsmöglichkeiten umsetzten
  • die jeweilige Phase einer emotionalen Krise einschätzen
    und die passende Betreuung anbieten
Aus Umweltschutzgründen werden die Fortbildungsunterlagen ausschließlich digital zur Verfügung gestellt.
Die Fortbildung wird gemäß § 64 Abs 2 iVm und § 63 iVm §104c GuKGidgF BGBL I 120/2016 abgehalten!

Verein BILDUNGSRAUM

Interprofessionelle Plattform für Aus- Weiter- und Fortbildung

Bahnhofstraße 3

9800 Spittal an der Drau

www.bildungsraum.info

office@bildungsraum.info

0660 50 77 500

ZVR-Zahl: 1731175778

Diabetes Mellitus– Up To Date! ONLINE

Zielgruppe: Angehörige der Gesundheits- und Krankenpflege

Voraussetzung: aktive Mitarbeit, Freude am Lernen

Kosten: € 125,-

Referentin: DGKP Cornelia Haas BScN, MSc.

Termin: Mittwoch, 17. März 2021

Uhrzeit: 08:30 – 16:00 Uhr

Ort: Verein BILDUNGSRAUM ONLINE

Unterrichtseinheiten:  8 UE á 45 Minuten

Unterrichtsmethode: interaktiver Vortag, dialogisches Lernen, praxisorientierter Unterricht

Fortbildungspunkte: 8 Punkte

Max. Teilnehmer*innen: 20 Personen

Min. Teilnehmer*innen: 10 Personen

Abschluss: Teilnahmebestätigung

Lernergebnisse, der/die Teilnehmer*in kann: folgen in Kürze….

  • können die Erkrankung Diabetes mellitus definieren und deren verschiedene Formen unterscheiden.
  • kennen wichtige Laborparameter zur Überprüfung der Blutzuckereinstellung und können deren Bedeutung beschreiben.
  • kennen Blutzuckerzielbereiche nüchtern und zwei Stunden nach dem Essen.
  • wissen über die Notwendigkeit einer individuellen BZ-Zielvereinbarung Bescheid.
  • kennen die mikro- und makroangiopathischen Folgen des Diabetes mellitus.
  • kennen weitere Risikofaktoren, die das Auftreten von Folgeerkrankungen begünstigen.
  • kennen empfohlene präventive Kontrollen und deren Frequenz.
  • können die Erkrankung Diabetes mellitus Typ 1 (T1DM) definieren.
  • kennen Therapieziele bei T1DM.
  • können die Erkrankung Diabetes mellitus Typ 2 (T2DM) definieren.
  • kennen Therapieziele bei T2DM.
  • können die verschiedenen Insulingruppen unterscheiden und jeweils ein Präparat nennen.
  • kennen verschiedene Formen der Insulintherapie.
  • können Richtlinien zum Spritz-Ess-Abstand nennen.
  • kennen den korrekten Vorgang bei der Insulininjektion mit Pen und Insulinspritze.
  • kennen geeignete Spritzstellen und können diese im Hinblick auf die Geschwindigkeit der Insulinresorption unterscheiden.
  • können die korrekte Lagerung von Insulin beschreiben.
  • kennen verschiedene Behandlungsmöglichkeiten des T2DM (Lebensstil, OAD, GLP1-Analoga, Insulin)
  • können die verschiedenen Gruppen der oralen Antidiabetika nennen und kennen jeweils ein Präparat (oder Wirkstoff).
  • kennen die Möglichkeit der subkutanen Applikation von GLP-1-Rezeptor-Agonisten zur Therapie des T2DM.
  • können Notfallsituationen, die auf die Erkrankung zurückzuführen sind und deren Ursachen und Symptome nennen und entsprechende Handlungsempfehlungen geben.
  • können in Notfallsituationen mit entsprechenden pflegerischen Sofortmaßnahmen reagieren
Aus Umweltschutzgründen werden die Fortbildungsunterlagen ausschließlich digital zur Verfügung gestellt.
Die Fortbildung wird gemäß § 64 Abs 2 iVm und § 63 iVm §104c GuKGidgF BGBL I 120/2016 abgehalten!

Verein BILDUNGSRAUM

Interprofessionelle Plattform für Aus- Weiter- und Fortbildung

Bahnhofstraße 3

9800 Spittal an der Drau

www.bildungsraum.info

office@bildungsraum.info

0660 50 77 500

ZVR-Zahl: 1731175778

 Soziale Diagnostik in der Betreuung von Menschen mit Behinderung – ONLINE

Zielgruppe: alle Interessierten und Kolleg*innen die im Bereich “Menschen mit Behinderung” tätig sind

Voraussetzung: aktive Mitarbeit, Freude am Lernen

Kosten: € 62,50,-

Referent: Mag. (FH) Werner Gruber

Termin: 20. März 2021

Uhrzeit: 08:30 – 11:45 Uhr

Ort: Verein BILDUNGSRAUM ONLINE

Unterrichtseinheiten:  4 UE á 45 Minuten

Unterrichtsmethode: interaktiver Vortag, dialogisches Lernen, praxisorientierter Unterricht

Fortbildungspunkte: 4 Punkte

Max. Teilnehmer*innen: 20 Personen

Min. Teilnehmer*innen: 10 Personen

Abschluss: Teilnahmebestätigung

Lernergebnisse, der/die Teilnehmer*in kann: 

  • die theoretischen Grundlagen der sozialen Diagnostik erklären
  • die Sozialdiagnostik als gemeinsamer Prozess von Menschen mit Behinderung und deren Betreuern umsetzen
  • hat eine Vorstellung von diagnostischen Verfahren und Instrumenten
  • die soziale Diagnostik praktisch anwenden
Aus Umweltschutzgründen werden die Fortbildungsunterlagen ausschließlich digital zur Verfügung gestellt.
Die Fortbildung wird gemäß § 64 Abs 2 iVm und § 63 iVm §104c GuKGidgF BGBL I 120/2016 abgehalten!

Verein BILDUNGSRAUM

Interprofessionelle Plattform für Aus- Weiter- und Fortbildung

Bahnhofstraße 3

9800 Spittal an der Drau

www.bildungsraum.info

office@bildungsraum.info

0660 50 77 500

ZVR-Zahl: 1731175778

Humor als Ressource in der Betreuung von Menschen mit Behinderung – ONLINE

Zielgruppe: alle Interessierten und Kolleg*innen die im Bereich “Menschen mit Behinderung” tätig sind

Voraussetzung: aktive Mitarbeit, Freude am Lernen

Kosten: € 62,50,-

Referent: Mag. (FH) Werner Gruber

Termin: 20. März 2021

Uhrzeit: 12:45 – 16:00 Uhr

Ort: Verein BILDUNGSRAUM ONLINE

Unterrichtseinheiten:  4 UE á 45 Minuten

Unterrichtsmethode: interaktiver Vortag, dialogisches Lernen, praxisorientierter Unterricht

Fortbildungspunkte: 4 Punkte

Max. Teilnehmer*innen: 20 Personen

Min. Teilnehmer*innen: 10 Personen

Abschluss: Teilnahmebestätigung

Lernergebnisse, der/die Teilnehmer*in kann: 

  • die Wirkungsweise von Humor und Lachen erklären
  • Humor als Handlungsressource einsetzen
  • eine humorvolle Auseinandersetzung mit Konflikten und Belastungssituationen im beruflichen Setting anwenden
Aus Umweltschutzgründen werden die Fortbildungsunterlagen ausschließlich digital zur Verfügung gestellt.
Die Fortbildung wird gemäß § 64 Abs 2 iVm und § 63 iVm §104c GuKGidgF BGBL I 120/2016 abgehalten!

Verein BILDUNGSRAUM

Interprofessionelle Plattform für Aus- Weiter- und Fortbildung

Bahnhofstraße 3

9800 Spittal an der Drau

www.bildungsraum.info

office@bildungsraum.info

0660 50 77 500

ZVR-Zahl: 1731175778

Inkontinenz in der Pflege – Up To Date! ONLINE

Zielgruppe: Angehörige der Gesundheits- und Krankenpflege

Voraussetzung: aktive Mitarbeit, Freude am Lernen

Kosten: € 85,-

Referentin: DGKP Elvira Habermann Kontinenz- und Stomaberaterin

Termin: 26.03.2021

Uhrzeit: 08:30 – 14:00 Uhr

Ort: Verein BILDUNGSRAUM ONLINE

Unterrichtseinheiten:  6 UE á 45 Minuten

Unterrichtsmethode: interaktiver Vortag, dialogisches Lernen, praxisorientierter Unterricht

Fortbildungspunkte: 6 Punkte

Max. Teilnehmer*innen: 20 Personen

Min. Teilnehmer*innen: 10 Personen

Abschluss: Teilnahmebestätigung

Lernergebnisse, der/die Teilnehmer*in kann

    • die Grundlagen zur Speicher- u. Entleerungsfunktion der Harnblase benennen und erklären
    • erläutern wann eine Abklärung notwendig ist
    • die verschiedenen Möglichkeiten der Entleerungsstörung wiedergeben
    • die Therapie sowie die pflegerische Interventionen erläutern
    • eine adäquate sinnvolle Hilfsmittelversorgung anwenden
    • die Funktion und Einsatzmöglichkeit des Beckenbodenmuskels erklären
Aus Umweltschutzgründen werden die Fortbildungsunterlagen ausschließlich digital zur Verfügung gestellt.
Die Fortbildung wird gemäß § 64 Abs 2 iVm und § 63 iVm §104c GuKGidgF BGBL I 120/2016 abgehalten!

Verein BILDUNGSRAUM

Interprofessionelle Plattform für Aus- Weiter- und Fortbildung

Bahnhofstraße 3

9800 Spittal an der Drau

www.bildungsraum.info

office@bildungsraum.info

0660 50 77 500

ZVR-Zahl: 1731175778

Wickel und Auflagen – Basisseminar

Zielgruppe: alle Interessierten

Voraussetzung: aktive Mitarbeit, Freude am Lernen

Kosten: € 249,- zuzüglich Materialkosten € 15,- (die Materialkosten sind direkt vor Ort zu bezahlen)

Referentin: DGKP Brigitte Staffner MSc.

Termin: 29. & 30. April 2021

Uhrzeit: 08:30 – 16:00 Uhr

Ort: Verein BILDUNGSRAUM, 9800 Spittal an der Drau, Bahnhofstraße 3, 1. Stock rechts

Unterrichtseinheiten: 16 UE á 45 Minuten

Max. Teilnehmer*innen: 16 Personen

Min. Teilnehmer*innen 10 Personen

Abschluss: Teilnahmebestätigung

Beschreibung der Lehrveranstaltung:

Die Teilnehmer*innen erhalten Grundlagenwissen zum Thema Wickel und Kompressen, wie sie wirken, welche Indikationen und Kontraindikationen gegeben sind. Unterschiedliche Zusätze aus der Naturheilkunde für Wickel und Auflagen, Lernen durch Tun – von der Erarbeitung einer Wickelauflage bis hin zu deren richtigen Anwendung.

Lernziele/Lernergebnisse:

  • Die Teilnehmer*innen erlangen ein Grundlagenwissen über Wickel und Auflagen
  • Die Teilnehmer*innen erlernen den sicheren Umgang mit Wickel und Auflagen und können Indikationen und Kontraindikationen schildern und eine individuelle Anwendung begründen und einschätzen
  • Die Teilnehmer*innen sind in der Lage das theoretische Wissen mit der praktischen Umsetzung zu vereinen und können Wickel und Auflagen anwenden
  • Die Teilnehmer*innen erkennen die Bedeutung eines Wickels durch die Selbstanwendung
  • Die Teilnehmer*innen führen eine Wickelanwendung an einem/r jeweils anderen Teilnehmer*in aus
  • Die Teilnehmer*innen erlernen für die Selbstpflege und Selbstfürsorge unterschiedliche Zusätze aus der Naturheilkunde kennen und können diese wiedergeben.

Mitzubringen: Unterlage zum Liegen, eine Decke, Wärmflasche, Badetuch, Geschirrtuch, Handtuch, Wollsocken und ein Polster.

Die Fortbildung wird gemäß §64 Abs 2 iVm und §63 iVm §104c GuKGidgF BGBL I 120/2016 abgehalten!

 

Verein BILDUNGSRAUM

Interprofessionelle Plattform für Aus- Weiter- und Fortbildung

Bahnhofstraße 3

9800 Spittal an der Drau

www.bildungsraum.info

office@bildungsraum.info

0660 50 77 500

ZVR-Zahl: 1731175778

Aromapflege – Basisseminar 16h

Zielgruppe: alle Interessierten

Voraussetzung: aktive Mitarbeit, Freude am Lernen

Kosten: € 249,- zuzüglich Materialkosten € 15,- (die Materialkosten sind direkt vor Ort zu bezahlen)

Referentin: DGKP Birgit Baumgartner

Termin: 08. & 09. Mai 2021

Uhrzeit: 08:30 – 16:00 Uhr

Ort: Verein BILDUNGSRAUM, 9800 Spittal an der Drau, Bahnhofstraße 3, 1. Stock rechts

Unterrichtseinheiten: 16 UE á 45 Minuten

Max. Teilnehmer*innen: 16 Personen

Min. Teilnehmer*innen 10 Personen

Abschluss: Teilnahmebestätigung

Lernergebnisse, der/die Teilnehmer*in kann die

  • geschichtliche Entwicklung der ÄÖ beschreiben
  • Begriffsdefinitionen Aromatherapie und Aromapflege von einander unterscheiden
  • gesetzlichen Aspekte der Aromapflege wiedergeben
  • Gewinnungsarten, Hydrolate und Trägersubstanzen erklären
  • Duftaromen und ihren Einfluss auf den Organismus benennen
  • Qualitätsmerkmale einer ätherischen Öls beschreiben

Die Fortbildung wird gemäß §64 Abs 2 iVm und §63 iVm §104c GuKGidgF BGBL I 120/2016 abgehalten!

 

Verein BILDUNGSRAUM

Interprofessionelle Plattform für Aus- Weiter- und Fortbildung

Bahnhofstraße 3

9800 Spittal an der Drau

www.bildungsraum.info

office@bildungsraum.info

0660 50 77 500

ZVR-Zahl: 1731175778

Autismus Spektrum Störung

Zielgruppe: Pflege,- Betreuungs- und Gesundheitsberufe, pädagogisches Personal, Sozialarbeiter*innen, Lebens- und Sozialberater*innen, alle Interessierte

Voraussetzung: aktive Mitarbeit, Freude am Lernen

Kosten: € 62,50,-

Referentin: Mag.a Gabriele Sternbacher-Gabriel

Termin: Freitag, 25. Juni 2021

Uhrzeit: 14:00 – 17:30 Uhr

Ort: Verein BILDUNGSRAUM ONLINE

Unterrichtseinheiten:  4 UE á 45 Minuten

Unterrichtsmethode: interaktiver Vortag, dialogisches Lernen, praxisorientierter Unterricht

Fortbildungspunkte: 4 Punkte

Max. Teilnehmer*innen: 18 Personen

Min. Teilnehmer*innen: 10 Personen

Abschluss: Teilnahmebestätigung

Lernergebnisse, der/die Teilnehmer*in kann/kennt: 

  • Überblick im Bezug auf verursachende Faktoren wiedergeben
  • neuropsychologische und –biologische Besonderheiten vermitteln
  • die Form und Häufigkeit des Störungsbildes erklären
  • therapeutische und pädagogische Strategien und Techniken zur Förderung
  • Frühfördermaßnahmen erklären
  • TEACCH, PECS
  • soziale Kompetenztrainings über die Lebensspanne
Aus Umweltschutzgründen werden die Fortbildungsunterlagen ausschließlich digital zur Verfügung gestellt.
Die Fortbildung wird gemäß § 64 Abs 2 iVm und § 63 iVm §104c GuKGidgF BGBL I 120/2016 abgehalten!

Verein BILDUNGSRAUM

Interprofessionelle Plattform für Aus- Weiter- und Fortbildung

Bahnhofstraße 3

9800 Spittal an der Drau

www.bildungsraum.info

office@bildungsraum.info

0660 50 77 500

ZVR-Zahl: 1731175778

Validation – Grundkurs 16h

Zielgruppe: alle Interessierten

Voraussetzung: aktive Mitarbeit, Freude am Lernen

Kosten: € 249,-

Referentin: Sr. Anaclet Nussbaumer

Termin: 27.09. & 28.09.2021

Uhrzeit: 08:30 – 16:00 Uhr

Ort: Verein BILDUNGSRAUM, 9800 Spittal an der Drau, Bahnhofstraße 3, 1. Stock rechts

Unterrichtseinheiten: 16 UE á 45 Minuten

Max. Teilnehmer*innen: 16 Personen

Min. Teilnehmer*innen 10 Personen

Abschluss: Teilnahmebestätigung

Lernergebnisse, der/die Teilnehmer*in kann/kennt die

  • den Begriff Validation, die Grundhaltung und Ziele der Validation erklären
  • die Bedürfnisse von mangelhaft orientierten Menschen im Alter
  • die Phasen der Aufbereitung wiedergeben
  • bestimmte Verhaltensweisen sowie die Symbolsprache von mangelhaft orientierten Menschen im Alter deuten
  • das erworbene Wissen im beruflichen Alltag umsetzen

Die Fortbildung wird gemäß §64 Abs 2 iVm und §63 iVm §104c GuKGidgF BGBL I 120/2016 abgehalten!

 

Verein BILDUNGSRAUM

Interprofessionelle Plattform für Aus- Weiter- und Fortbildung

Bahnhofstraße 3

9800 Spittal an der Drau

www.bildungsraum.info

office@bildungsraum.info

0660 50 77 500

ZVR-Zahl: 1731175778

Kinaesthetics – Grundkurs 32h

Zielgruppe: alle Interessierten

Voraussetzung: aktive Mitarbeit, Freude am Lernen

Kosten: € 389,-

Referentin: DGKP Renate Gsodam Kinaestethics Trainerin

Termine: 14. & 15. Oktober/ 21. November/ 12. Dezember 2021

Uhrzeit: 08:30 – 16:00 Uhr

Ort: Verein BILDUNGSRAUM, 9800 Spittal an der Drau, Bahnhofstraße 3, 1. Stock rechts

Unterrichtseinheiten:  32 UE á 45 Minuten

Unterrichtsmethode: interaktiver Vortag, dialogisches Lernen, praxisorientierter Unterricht

Fortbildungspunkte: 32 Punkte

Max. Teilnehmer*innen: 16 Personen

Min. Teilnehmer*innen: 10 Personen

Abschluss: Teilnahmebestätigung

Lernergebnisse, der/die Teilnehmer*in kann/kennt:

  •  die 6 Kinaesthetics Konzepte und kann diese mit dem beruflichen   Pflege- und Betreuungssituationen in Verbindung bringen
  •  den Zusammenhang der Qualität der eigenen Bewegung und der Gesundheitsentwicklung aller Beteiligten verstehen und anwenden
  • während der täglichen Pflege und Betreuung mit Hilfe der einzelnen Konzeptblickwinkel, die Aufmerksamkeit bewusst auf die eigene Bewegung lenken
  • erste Ideen entwickeln für die berufliche Pflege und Betreuungssituation um die Selbstständigkeit der pflegebedürftigen Menschen zu unterstützen und für sich selbst körperliche Entlastung finden
Aus Umweltschutzgründen werden die Fortbildungsunterlagen ausschließlich digital zur Verfügung gestellt.
Die Fortbildung wird gemäß § 64 Abs 2 iVm und § 63 iVm §104c GuKGidgF BGBL I 120/2016 abgehalten.

Verein BILDUNGSRAUM

Interprofessionelle Plattform für Aus- Weiter- und Fortbildung

Bahnhofstraße 3

9800 Spittal an der Drau

www.bildungsraum.info

office@bildungsraum.info

0660 50 77 500

ZVR-Zahl: 1731175778

Einsatz von ätherischen Ölen bei Hunden

Zielgruppe: alle Interessierten

Voraussetzung: aktive Mitarbeit, Freude am Lernen

Kosten: € 85,-

Referentin: Kerstin Ruhsam, ärztlich geprüfte Aromapraktikerin, Naturkosmetikerin, Fachautorin

Termin: Samstag, 16. Oktober 2021

Uhrzeit: 08:30 – 14:00 Uhr

Ort: Verein BILDUNGSRAUM, 9800 Spittal an der Drau, Bahnhofstraße 3, 1. Stock rechts

Unterrichtseinheiten:  6 UE á 45 Minuten

Unterrichtsmethode: interaktiver Vortag, dialogisches Lernen, praxisorientierter Unterricht

Fortbildungspunkte: 6 Punkte

Max. Teilnehmer*innen: 16 Personen

Min. Teilnehmer*innen: 10 Personen

Abschluss: Teilnahmebestätigung

Lernergebnisse, der/die Teilnehmer*in kann/kennt:

  • Grundsätzliches zu ätherischen Ölen, Hydrolaten & fetten Ölen
  • Unterschied Hund – Mensch, Anwendungsarten, Vorsichtsgebote
  • ein paar wichtige ätherische Öle für die Hunde-Hausapotheke
  • ein paar wichtige Hydrolate für die Hausapotheke
  • ein paar wichtige fette Pflanzenöle für die Hausapotheke
  • praktischer Teil: 2 einfache Produkte selber machen z.B.: Parasitenschutz, Wundgel usw.
Aus Umweltschutzgründen werden die Fortbildungsunterlagen ausschließlich digital zur Verfügung gestellt.
Die Fortbildung wird gemäß § 64 Abs 2 iVm und § 63 iVm §104c GuKGidgF BGBL I 120/2016 abgehalten.

Verein BILDUNGSRAUM

Interprofessionelle Plattform für Aus- Weiter- und Fortbildung

Bahnhofstraße 3

9800 Spittal an der Drau

www.bildungsraum.info

office@bildungsraum.info

0660 50 77 500

ZVR-Zahl: 1731175778

Hydrolate Workshop

Zielgruppe: alle Interessierten

Voraussetzung: aktive Mitarbeit, Freude am Lernen

Kosten: € 85,-

Referentin: Kerstin Ruhsam, ärztlich geprüfte Aromapraktikerin, Naturkosmetikerin, Fachautorin

Termin: Samstag, 6. November

Uhrzeit: 08:30 – 14:00 Uhr

Ort: Verein BILDUNGSRAUM, 9800 Spittal an der Drau, Bahnhofstraße 3, 1. Stock rechts

Unterrichtseinheiten:  6 UE á 45 Minuten

Unterrichtsmethode: interaktiver Vortag, dialogisches Lernen, praxisorientierter Unterricht

Fortbildungspunkte: 6 Punkte

Max. Teilnehmer*innen: 16 Personen

Min. Teilnehmer*innen: 10 Personen

Abschluss: Teilnahmebestätigung

Lernergebnisse, der/die Teilnehmer*in kann:

  • die Gewinnung & Qualitätsbeurteilung von Hydrolate erklären
  • Verwendungsmöglichkeiten als Hausapotheke, Kinder, Haustiere, Aromaküche (…) anwenden
  • wichtige Hydrolate: Rose, Melisse, Neroli, Lavendel, Hamamelis, Pfefferminze, Geranie
Aus Umweltschutzgründen werden die Fortbildungsunterlagen ausschließlich digital zur Verfügung gestellt.
Die Fortbildung wird gemäß § 64 Abs 2 iVm und § 63 iVm §104c GuKGidgF BGBL I 120/2016 abgehalten.

Verein BILDUNGSRAUM

Interprofessionelle Plattform für Aus- Weiter- und Fortbildung

Bahnhofstraße 3

9800 Spittal an der Drau

www.bildungsraum.info

office@bildungsraum.info

0660 50 77 500

ZVR-Zahl: 1731175778

Basale Stimulation© – Grundkurs

Zielgruppe: alle Interessierten

Voraussetzung: aktive Mitarbeit, Freude am Lernen

Kosten: € 325,-

Referentin: DGKP Renate Gsodam

Termine: 19. & 20. November/ 13. Dezember

Uhrzeit: 08:30 – 16:00 Uhr

Ort: Verein BILDUNGSRAUM, 9800 Spittal an der Drau, Bahnhofstraße 3, 1. Stock rechts

Unterrichtseinheiten:  24 UE á 45 Minuten

Unterrichtsmethode: interaktiver Vortag, dialogisches Lernen, praxisorientierter Unterricht

Fortbildungspunkte: 24 Punkte

Max. Teilnehmer*innen: 16 Personen

Min. Teilnehmer*innen: 10 Personen

Abschluss: Teilnahmebestätigung

Lernergebnisse, der/die Teilnehmer*in kann/kennt:

  • Die Entstehungsgeschichte und Grundlagen des Konzeptes der Basalen Stimulation© wiedergeben und erklären
  • zentrale Ziele der Basalen Stimulation© beschreiben
  • die somatische Stimulation, deren Grundlagen und zugehörigen Übungen benennen und umsetzen
  • somatische, vestibuläre und vibratorische Wahrnehmungsbereiche beschreiben und wiedergeben
  • die Aufbauelemente benennen
  • praktische Übungen durchführen
Aus Umweltschutzgründen werden die Fortbildungsunterlagen ausschließlich digital zur Verfügung gestellt.
Die Fortbildung wird gemäß § 64 Abs 2 iVm und § 63 iVm §104c GuKGidgF BGBL I 120/2016 abgehalten.

Verein BILDUNGSRAUM

Interprofessionelle Plattform für Aus- Weiter- und Fortbildung

Bahnhofstraße 3

9800 Spittal an der Drau

www.bildungsraum.info

office@bildungsraum.info

0660 50 77 500

ZVR-Zahl: 1731175778

Altes Wissen von früher – die Bibelöle

Zielgruppe: alle Interessierten

Voraussetzung: aktive Mitarbeit, Freude am Lernen, idealerweise Absolvierung des Basisseminars Aromapflege (nicht zwingend notwendig)

Kosten: € 85,-

Referentin: DGKP Birgit Baumartner Akad. GPM

Termin: 05. November 2021

Uhrzeit: 14:00 – 19:00 Uhr

Ort: Verein BILDUNGSRAUM, 9800 Spittal an der Drau, Bahnhofstraße 3, 1. Stock rechts

Unterrichtseinheiten:  6 UE á 45 Minuten

Unterrichtsmethode: interaktiver Vortag, dialogisches Lernen, praxisorientierter Unterricht

Fortbildungspunkte: 6 Punkte

Max. Teilnehmer*innen: 20 Personen

Min. Teilnehmer*innen: 10 Personen

Abschluss: Teilnahmebestätigung

Lernergebnisse, der/die Teilnehmer*in kann/kennt:

  • die 12 ätherischen Öle – den sogenannten Bibelölen in ihrem Duftprofil
  • die Eigenschaften und Einsatzmöglichkeiten erläutern
  • die Öle im Alltag anwenden
  • die Kontraindikationen der 12 ätherischen Öle
Aus Umweltschutzgründen werden die Fortbildungsunterlagen ausschließlich digital zur Verfügung gestellt.
Die Fortbildung wird gemäß § 64 Abs 2 iVm und § 63 iVm §104c GuKGidgF BGBL I 120/2016 abgehalten.

Verein BILDUNGSRAUM

Interprofessionelle Plattform für Aus- Weiter- und Fortbildung

Bahnhofstraße 3

9800 Spittal an der Drau

www.bildungsraum.info

office@bildungsraum.info

0660 50 77 500

ZVR-Zahl: 1731175778

Räucher – Workshop

Zielgruppe: alle Interessierten

Voraussetzung: aktive Mitarbeit, Freude am Lernen

Kosten: € 85,- (exkl. € 15,- Materialkosten)

Referentin: DGKP Katharina Lugger Ba, M.Ed.

Termin: Samstag, 06. November 2021

Uhrzeit: 14:30 – 19:30 Uhr

Ort: Verein BILDUNGSRAUM, 9800 Spittal an der Drau, Bahnhofstraße 3, 1. Stock rechts

Unterrichtseinheiten:  6 UE á 45 Minuten

Unterrichtsmethode: interaktiver Vortag, dialogisches Lernen, praxisorientierter Unterricht

Fortbildungspunkte: 6 Punkte

Max. Teilnehmer*innen: 16 Personen

Min. Teilnehmer*innen: 10 Personen

Abschluss: Teilnahmebestätigung

Lernergebnisse, der/die Teilnehmer*in kann/kennt:

  • die Bedeutung des Räucherns in Hinblick auf Geschichte, Brauchtum, Tradition, Qualitätskriterien
  • die Gründe und Situationen benennen in denen/nach denen geräuchert wird und können den Prozess des Räucherns erläutern
  • Kräuter und Harze, die für das Räuchern bevorzugt verwendet werden
  • Räucherwerk herstellen

In der Fortbildung werden Sie die Gelegenheit haben unter Anleitung und in weiterer Folge, Räucherwerk selbständig herzustellen.

Aus Umweltschutzgründen werden die Fortbildungsunterlagen ausschließlich digital zur Verfügung gestellt.
Die Fortbildung wird gemäß § 64 Abs 2 iVm und § 63 iVm §104c GuKGidgF BGBL I 120/2016 abgehalten.

Verein BILDUNGSRAUM

Interprofessionelle Plattform für Aus- Weiter- und Fortbildung

Bahnhofstraße 3

9800 Spittal an der Drau

www.bildungsraum.info

office@bildungsraum.info

0660 50 77 500

ZVR-Zahl: 1731175778

Palliativedukation für Institutionen “Palliativpflege” 

Zielgruppe: Angehörige der Gesundheits- und Krankenpflege

Termin & Uhrzeit: flexibel, je nach Wunsch

Palliativpflege umfasst die Betreuung und Pflege von Menschen mit unheilbaren, lebensbedrohlichen und/oder chronisch fortschreitenden Krankheiten. Dabei handelt es sich um ein Wissensgebiet von enormer Praxisrelevanz. Es ist wesentlich, die Möglichkeiten der Palliative Care vorausschauend und frühzeitig in die Pflege mit einzubeziehen, um dem obersten Ziel: die Lebensqualität bis ans Lebensende aufrecht zu erhalten – gerecht zu werden. Dies erfordert fachkompetente sowie empathische Mitarbeiter*innen die unter Berücksichtigung einer ganzheitlichen Betrachtungsweise die Pflege und Betreuung der Patient*innen/ Bewohner*innen sowie deren Bezugspersonen angemessen unterstützen können.

Der Theorie-Praxis-Transfer hat für uns einen hohen Stellenwert, daher werden die wissenschaftlichen Erkenntnisse im Rahmen der Palliative Care mit der Praxis verknüpft.

 

Die Inhalte der Basisschulung umfasst mehrere Bereiche:

Selbsterfahrung, palliative Grundhaltung, Zielgruppe und Aufgaben der Palliative Care, Bedarfserhebung – Palliativversorgung, Advance Care Planning, Pflegeplanung im palliativen Setting, Pflegeethik, Palliativpflege sowie pflegerische Interventionen zur Symptomlinderung wie beispielsweise terminale Dehydratation, palliative Sedierung, terminale Unruhe, den Sterbeprozess, Spiritual Care, Sexualität in der Palliative Care, Kommunikation im palliativen Setting, Bedürfnisse & Trauer

 

Weitere Informationen zur Schulung:

Unterrichtseinheiten:  32 Unterrichtseinheiten (4 Tage à 8 UE in regelmäßigen Abständen)

Unterrichtsmethode: interaktiver Vortag, dialogisches Lernen, praxisorientierter Unterricht

Min. -Max. Teilnehmer*innen: 10 – 20 Personen

Vortragende: MMag. Sandra Bindhammer BScN, M.Ed., MSc. Gesundheits- und Krankenpflegerin, Hochschullehrende für Palliative Care und Public Health, Master of Science in Palliative Care, Bachelor of Science in Nursing, Gesundheits- und Pflegemanagerin, Sozialarbeiterin, Master of Education für Gesundheitsberufe, Lebens- und Sozialberaterin, anerkannte Beraterin gem. S§ 95 Abs. 1A AußerStrG bei einvernehmlichen Scheidungen, Mediatorin

Termine und Schulungsort können nach Wunsch und flexibel gestaltet werden, gerne senden wir Ihnen ein unverbindliches Angebot!

 

Diese Schulung wird gemäß §4 Abs 2 iVm und §63 iVm §104c GuKGidgF BGBL I 120/2016 abgehalten

 

Verein BILDUNGSRAUM

Interprofessionelle Plattform für Aus- Weiter- und Fortbildung

Bahnhofstraße 3

9800 Spittal an der Drau

www.bildungsraum.info

office@bildungsraum.info

0660 50 77 500

Folgende Fortbildungen und Kurse wurden im Verein BILDUNGSRAUM bereits angeboten. Gerne können wir die Fortbildungen und Kurse je nach Bedarf wieder ins Programm aufnehmen. Auch bieten wir Inhouse Schulungen für Institutionen an, bei Interesse kontaktieren Sie uns einfach unter office@bildungsraum.info

 

  • Basale Stimulation© – Grundkurs
  • Kinaesthetics – Grundkurs
  • Von Frustration zu Gewalt in der Pflege
  • Prophylaxen in der Pflege (Thrombose, Kontrakturen und Dekubitus)
  • Im Sterben begleiten
  • Palliativmedizin und Palliativpflege – Grundlagen
  • Palliativpflege – Grundlagen
  • Menschen mit Behinderung in Trauer begleiten
  • Kreativworkshop: Symbole & Rituale in der Sterbe- und Trauerbegleitung
  • Tiergestützte Interventionen in der Pflege
  • Biografiearbeit in der Pflege
  • Pflegedokumentation – leicht gemacht!
  • Freiheitsbeschränkungen in der Pflege und Betreuung
  • Chronische Wunden erkennen – beschreiben – reagieren
  • Inkontinenz – up to date
  • Inkontinenz und Stoma – eine Einführung
  • Diabetes mellitus – up to date
  • Beschäftigung im Alter
  • Validation – eine Einführung
  • Validation nach Naomi Feil – Grundlagen
  • Aromapflege – Basisseminar
  • Aromapflege – Praxistag
  • Heilkräuterkunde – Workshop
  • Aufschulung: Kompetenzvermittlung von der PH zur PA
  • Reflexzonenarbeit am Fuß
  • Mehr W.E.R.T. – Workshop
  • Autismus Spektrum Störung
  • Psychiatrische Erkrankungen – leicht und verständlich
  • Taping Workshop – Einführung
  • Taping Workshop – Vertiefung

Die Fortbildungen werden gemäß §4 Abs iVm und §63 iVm §104c GuKGidgF BGBL I 129/2016 abgehalten.

 Soziale Diagnostik in der Betreuung von Menschen mit Behinderung – ONLINE

Zielgruppe: alle Interessierten und Kolleg*innen die im Bereich “Menschen mit Behinderung” tätig sind

Voraussetzung: aktive Mitarbeit, Freude am Lernen

Kosten: € 62,50,-

Referent: Mag. (FH) Werner Gruber

Termin: 20. März 2021

Uhrzeit: 08:30 – 11:45 Uhr

Ort: Verein BILDUNGSRAUM ONLINE

Unterrichtseinheiten:  4 UE á 45 Minuten

Unterrichtsmethode: interaktiver Vortag, dialogisches Lernen, praxisorientierter Unterricht

Fortbildungspunkte: 4 Punkte

Max. Teilnehmer*innen: 20 Personen

Min. Teilnehmer*innen: 10 Personen

Abschluss: Teilnahmebestätigung

Lernergebnisse, der/die Teilnehmer*in kann: 

  • die theoretischen Grundlagen der sozialen Diagnostik erklären
  • die Sozialdiagnostik als gemeinsamer Prozess von Menschen mit Behinderung und deren Betreuern umsetzen
  • hat eine Vorstellung von diagnostischen Verfahren und Instrumenten
  • die soziale Diagnostik praktisch anwenden
Aus Umweltschutzgründen werden die Fortbildungsunterlagen ausschließlich digital zur Verfügung gestellt.
Die Fortbildung wird gemäß § 64 Abs 2 iVm und § 63 iVm §104c GuKGidgF BGBL I 120/2016 abgehalten!

Verein BILDUNGSRAUM

Interprofessionelle Plattform für Aus- Weiter- und Fortbildung

Bahnhofstraße 3

9800 Spittal an der Drau

www.bildungsraum.info

office@bildungsraum.info

0660 50 77 500

ZVR-Zahl: 1731175778

top

©Verein Bildungsraum 2021                       Impressum / Datenschutz / AGB

X