• Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Aromapflege – Basisseminar

Zielgruppe: alle Interessierten

Voraussetzung: aktive Mitarbeit, Freude am Lernen

Kosten: € 220,-

Referentin: DGKP Birgit Baumgartner

Termin: Samstag, 8. Feber und Sonntag, 9. Feber 2020

Uhrzeit: 08:30 – 16:00 Uhr

Ort: BILDUNGSRAUM9800 Spittal/Drau, Bahnhofstraße 3, 1. Stock rechts

Unterrichtseinheiten: 16 UE á 45 Minuten

Unterrichtsmethode: interaktiver Vortag, dialogisches Lernen, praxisorientierter Unterricht

Fortbildungspunkte: 16 Punkte

Max Teilnehmer*innen: 16 Personen

Min. Teilnehmer*innen: 10 Personen

Abschluss: Teilnahmebestätigung

Lernergebnisse, der/die Teilnehmer*in kann:

  • die geschichtliche Entwicklung der ÄÖ beschreiben
  • die Begriffsdefinitionen Aromatherapie und Aromapflege von einander unterscheiden
  • die gesetzlichen Aspekte der Aromapflege wiedergeben
  • die Gewinnungsarten, Hydrolate und Trägersubstanzen erklären
  • die Duftaromen und ihren Einfluss auf den Organismus benennen
  • die Qualitätsmerkmale einer ätherischen Öls beschreiben
Die Fortbildung wird gemäß §64 abs 2 iVm und §63 iVm §104c GuKGidgF BGBL I 120/2016 abgehalten!

Aromapflege für die seelische Gesundheit

Zielgruppe: alle Interessierten

Voraussetzung: aktive Mitarbeit, Freude am Lernen, idealerweise Absolvierung des Basisseminars Aromapflege (nicht zwingend notwendig)

Kosten: € 120,- inkl. Materialkosten

Referentin: Mag.a Christina Wernig

Termin: Sonntag, 23. Februar 2020

Uhrzeit: 08:30 – 16:00 Uhr

Ort: BILDUNGSRAUM, 9800 Spittal an der Drau, Bahnhofstraße 3, 1. Stock rechts

Unterrichtseinheiten:  8 UE á 45 Minuten

Unterrichtsmethode: interaktiver Vortag, dialogisches Lernen, praxisorientierter Unterricht

Fortbildungspunkte: 8 Punkte

Max. Teilnehmer*innen: 20 Personen

Min. Teilnehmer*innen: 10 Personen

Abschluss: Teilnahmebestätigung

Lernergebnisse, der/die Teilnehmer*in kann:

  • neurobiologischen Grundlagen benennen und erklären
  • Beeinflussung der ätherischen Öle auf die Botenstoffe wiedergeben
  • einen Überblick der seelischen Herausforderungen im Alltag und Beruf: Angst, Nervosität, Schlafstörungen, Angespanntheit, mangelndes Selbstvertrauen, Versagensangst/Prüfungsangst, Müdigkeit, Konzentrationsschwäche, Antriebsschwäche beschreiben
  • praktische Übungen/ Mischungen zu den seelischen Herausforderungen im Alltag und Beruf herstellen
Aus Umweltschutzgründen werden die Fortbildungsunterlagen ausschließlich digital zur Verfügung gestellt.
Die Fortbildung wird gemäß § 64 Abs 2 iVm und § 63 iVm §104c GuKGidgF BGBL I 120/2016 abgehalten!

Wickel und Auflagen – Basisseminar

Zielgruppe: alle Interessierten

Voraussetzung: aktive Mitarbeit, Freude am Lernen

Kosten: € 225,- zuzüglich Materialkosten € 15,- (die Materialkosten sind direkt vor Ort zu bezahlen)

Referentin: DGKP Brigitte Staffner

Termin: Samstag, 28. März 2020 und Sonntag, 29. März 2020

Uhrzeit: 08:30 – 16:00 Uhr

Ort: BILDUNGSRAUM, 9800 Spittal an der Drau, Bahnhofstraße 3, 1. Stock rechts

Unterrichtseinheiten: 16 UE á 45 Minuten

Max. Teilnehmer*innen: 20 Personen

Min. Teilnehmer*innen 10 Personen

Abschluss: Teilnahmebestätigung

Beschreibung der Lehrveranstaltung:

Die Teilnehmer*innen erhalten Grundlagenwissen zum Thema Wickel und Kompressen, wie sie wirken, welche Indikationen und Kontraindikationen gegeben sind. Unterschiedliche Zusätze aus der Naturheilkunde für Wickel und Auflagen, Lernen durch Tun – von der Erarbeitung einer Wickelauflage bis hin zu deren richtigen Anwendung.

Lernziele/Lernergebnisse:

  • Die Teilnehmer*innen erlangen ein Grundlagenwissen über Wickel und Auflagen
  • Die Teilnehmer*innen erlernen den sicheren Umgang mit Wickel und Auflagen und können Indikationen und Kontraindikationen schildern und eine individuelle Anwendung begründen und einschätzen
  • Die Teilnehmer*innen sind in der Lage das theoretische Wissen mit der praktischen Umsetzung zu vereinen und können Wickel und Auflagen anwenden
  • Die Teilnehmer*innen erkennen die Bedeutung eines Wickels durch die Selbstanwendung
  • Die Teilnehmer*innen führen eine Wickelanwendung an einem/r jeweils anderen Teilnehmer*in aus
  • Die Teilnehmer*innen erlernen für die Selbstpflege und Selbstfürsorge unterschiedliche Zusätze aus der Naturheilkunde kennen und können diese wiedergeben.

Mitzubringen: Unterlage zum Liegen, eine Decke, Wärmflasche, Badetuch, Geschirrtuch, Handtuch, Wollsocken und ein Polster.

Die Fortbildung wird gemäß §64 Abs 2 iVm und §63 iVm §104c GuKGidgF BGBL I 120/2016 abgehalten!

Einsatz von ätherischen Ölen bei Hunden

Zielgruppe: alle Interessierten

Voraussetzung: aktive Mitarbeit, Freude am Lernen

Kosten: € 82,50

Referentin: Kerstin Ruhsam

Termin: Freitag, 17. April 2020

Uhrzeit: 14:00 – 19:00 Uhr

Ort: BILDUNGSRAUM, 9800 Spittal/Drau, Bahnhofstraße 3, 1. Stock rechts

Unterrichtseinheiten:  6 UE á 45 Minuten

Unterrichtsmethode: interaktiver Vortag, praxisorientierter Unterricht

Fortbildungspunkte: 6 Punkte

Max. Teilnehmer*innen: 16 Personen

Min. Teilnehmer*innen: 10 Personen

Abschluss: Teilnahmebestätigung

Lernergebnisse:

  • Grundsätzliches zu ätherischen Ölen, Hydrolaten und fetten Ölen
  • Unterschied Hund – Mensch, Anwendungsarten, Vorsichtsgebote
  • ein paar wichtige ätherische Öle für die Hunde-Hausapotheke
  • ein paar wichtige Hydrolate für die Hausapotheke
  • ein paar wichtige fette Pflanzenöle für die Hausapotheke
  • praktischer Teil: 2 einfache Produkte selber machen z.B.: Parasitenschutz, Wundgel usw.

Autismus Spektrum Störung – ein Überblick

Zielgruppe: alle Interessierten

Voraussetzung: aktive Mitarbeit, Freude am Lernen

Kosten: € 80,-

Referentin: Mag.a Elisabeth Sternbacher-Gabriel

Termin: Samstag, 1. Februar 2020

Uhrzeit: 14:00 – 18:00 Uhr

Ort: BILDUNGSRAUM9800 Spittal/Drau, Bahnhofstraße 3, 1. Stock rechts

Unterrichtseinheiten: 5 UE á 45 Minuten

Unterrichtsmethode: interaktiver Vortag, dialogisches Lernen, praxisorientierter Unterricht

Fortbildungspunkte: 5 Punkte

Max. Teilnehmer*innen: 16 Personen

Min. Teilnehmer*innen: 10 Personen

Abschluss: Teilnahmebestätigung

Beschreibung der Lehrveranstaltung:

Ursachen, Erscheinungsformen und Behandlungsmöglichkeiten mit einem besonderen Schwerpunkt im Kindes- und Jugendalter. Neben einem allgemeinen Überblick über das Störungsbild, werden evaluierte Therapieprogramme kurz vorgestellt und wesentliche Förder- und Unterstützungsmöglichkeiten im Alltag besprochen (z.B.: Förderung sozial-kommunikativen Verhalten, Erhöhung der Selbstständigkeit von Alltagsabläufen mittels TEACCH, Reduktion von herausforderndem Verhalten/Verhaltensanalyse).

Die Fortbildung wird gemäß §64 Abs 2 iVm und §63 iVm §104c GuKGidgF BGBL I 120/2016 abgehalten!

Aromapflege bei Säuglingen und (Klein)kindern

Zielgruppe: alle Interessierten

Voraussetzung: aktive Mitarbeit, Freude am Lernen

Kosten: € 82,50

Referentin: DGKP Astrid Oberlercher

Termin: Samstag, 18. April 2020

Uhrzeit: 08:30 – 14:00 Uhr

Ort: BILDUNGSRAUM9800 Spittal/Drau, Bahnhofstraße 3, 1. Stock rechts

Unterrichtseinheiten: 6 UE á 45 Minuten

Unterrichtsmethode: interaktiver Vortag, praxisorientierter Unterricht

Fortbildungspunkte: 6 Punkte

Max. Teilnehmer*innen: 16 Personen

Min. Teilnehmer*innen: 10 Personen

Abschluss: Teilnahmebestätigung

Lerninhalte:

  • Fette, Öle und Hydrolate

Babys:

  • Dosierung ätherische Öle und Hydrolate
  • Ölportraits
  • Mischungsvorschläge für Neugeborene und Babys

(Klein)kinder:

  • Dosierung ätherische Öle und Hydrolate
  • Ölportraits
  • Mischungsvorschläge für (Klein)kinder
Die Fortbildung wird gemäß §64 Abs 2 iVm und §63 iVm §104c GuKGidgF BGBL I 120/2016 abgehalten!

Palliativpflege – Basisseminar 16 UE für Institutionen

Zielgruppe: Angehörige der Gesundheits- und Krankenpflege

Termin: flexibel, je nach Wunsch

Uhrzeit: flexibel, je nach Wunsch

Unterrichtseinheiten: 16 UE à 45 Minuten (an zwei Tagen, es sollten mindestens 4 Wochen zwischen den Fortbildungstagen liegen)

Unterrichtsmethode: interaktiver Vortrag, Diskussion, Erfahrungsaustausch, Gruppenarbeit, Präsentation

Fortbildungspunkte: 16

Max. Teilnehmer*innen: 20 Personen

Abschluss: Teilnahmebestätigung

Inhalte:

  • Palliative Care
    • Selbsterfahrung
    • Palliative Grundhaltung
    • Lebensqualität, Autonomie, Würde
    • Definition, Aufgaben, Ziele, Zielgruppe
    • Wer hat Bedarf an Palliative Care
  • Palliativpflege
    • palliative Pflegeplanung, Essen & Trinken, PEG, Mundpflege, Positionierungen, Prophylaxen, integrative Konzepte
  • Symptomlinderung in der Palliativpflege
    • Schmerzassessment
    • Dyspnoe
    • Terminale Dehydratation
    • Delir/ Verwirrtheit/ Unruhe
    • Gastrointestinale Linderung (Nausea, Emesis, Obstipation, Diarrhö, Ileus)
    • Pruritus, Singultus, Pyrosis
    • Palliative Sedierung
  • Sterbephasen – Sterbeprozess
  • Kommunikation/ Rituale/Symbole

Die Fortbildung wird gemäß §4 Abs 2 iVm und §63 iVm §104c GuKGidgF BGBL I 120/2016 abgehalten.

Gerne erstellen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot! Bei Interesse und/oder ausführliche Informationen können Sie uns gerne kontaktieren!

 

BILDUNGSRAUM

Interprofessionelle Plattform für Aus- Weiter- und Fortbildung

Bahnhofstraße 3

9800 Spittal an der Drau

www.bildungsraum.info

office@bildungsraum.info

0660 50 77 500

Folgende Fortbildungen und Kurse wurden im BILDUNGSRAUM bereits angeboten. Gerne können wir die Fortbildungen und Kurse je nach Bedarf wieder ins Programm aufnehmen. Auch bieten wir Inhouse Schulungen für Institutionen an, bei Interesse kontaktieren Sie uns einfach unter office@bildungsraum.info

 

  • Basale Stimulation© – Grundkurs
  • Kinaesthetics – Grundkurs
  • Von Frustration zu Gewalt in der Pflege
  • Prophylaxen in der Pflege (Thrombose, Kontrakturen und Dekubitus)
  • Im Sterben begleiten
  • Palliativmedizin und Palliativpflege – Grundlagen
  • Palliativpflege – Grundlagen
  • Menschen mit Behinderung in Trauer begleiten
  • Kreativworkshop: Symbole & Rituale in der Sterbe- und Trauerbegleitung
  • Tiergestützte Interventionen in der Pflege
  • Biografiearbeit in der Pflege
  • Pflegedokumentation – leicht gemacht!
  • Freiheitsbeschränkungen in der Pflege und Betreuung
  • Chronische Wunden erkennen – beschreiben – reagieren
  • Inkontinenz – up to date
  • Inkontinenz und Stoma – eine Einführung
  • Diabetes mellitus – up to date
  • Beschäftigung im Alter
  • Validation – eine Einführung
  • Validation nach Naomi Feil – Grundlagen
  • Aromapflege – Basisseminar
  • Aromapflege – Praxistag
  • Heilkräuterkunde – Workshop
  • Aufschulung: Kompetenzvermittlung von der PH zur PA
  • Reflexzonenarbeit am Fuß
  • Mehr W.E.R.T. – Workshop
  • Autismus Spektrum Störung
  • Psychiatrische Erkrankungen – leicht und verständlich
  • Taping Workshop – Einführung
  • Taping Workshop – Vertiefung

Die Fortbildungen werden gemäß §4 Abs iVm und §63 iVm §104c GuKGidgF BGBL I 129/2016 abgehalten.

top

©Bildungsraum 2019                       Impressum / Datenschutz / AGB

X