"Bildung macht handlungsfähig
                                     und bietet Möglichkeiten zur Entfaltung"
                                                                                      Sandra Bindhammer 2018    

Zum Bearbeiten des Untertitels hier klicken

Prophylaxen in der Pflege (Dekubitus, Kontrakturen und Thrombose)


Zielgruppe: Pflege und/ oder Betreuungspersonal, alle Interessierte

Voraussetzungen: Motivation, aktive Mitarbeit

Kosten: Frühbucher bei Zahlungseingang bis zum 23.12.2017  € 70,- danach € 80,-

Max. TeilnehmerInnen: 12 Personen

Min. TeilnehmerInnen: 8 Personen

Termin: Dienstag 23. Jänner 2018


Uhrzeit: 14:30-18:45

Ort: Bildungsraum9871 Seeboden am Millstätter See, Thomas Morgenstern Platz 1, 1. Stock

Unterrichtseinheiten: 5 UE, eine UE umfasst 45 Minuten

Unterrichtsmethode: Interaktiver Vortrag, Gruppenarbeit, dialogisches Lernen, handlungsorientierter Unterricht

Fortbildungspunkte: 5

Max. TeilnehmerInnen: 12

Min. TeilnehmerInnen: 8

Abschluss: Die TeilnehmerInnen erhalten eine Teilnahmebestätigung

Anmeldung: jederzeit möglich, Anmeldeschluss 2 Wochen vor Beginn. Anmeldungen unter: www.bildungsraum.info/kursanmeldung oder office@bildungsraum.info Telefonnummer: 0660/ 50 77 500. Die Anmeldung kann erst nach Zahlungseingang bestätigt werden.


Themenschwerpunkte:

Für die Pflege ist es eine große Herausforderung, Prophylaxen sinnvoll einzusetzen. Eine prophylaktische Maßnahme zu treffen, ohne darüber nachgedacht zu haben, ist überflüssig, störend, belastend, schädlich für die PatientInnen/ Angehörigen und kostet unnötig Zeit. In dieser Fortbildung werden die Themen Dekubitus, Kontrakturen, Thrombose aufgegriffen und die jeweiligen Prophylaxen miteinander in Verbindung gebracht bzw. aufeinander abgestimmt. Dies führt zu einer raschen Erkennung der Gefährdung, um in weiterer Folge, entsprechende Maßnahmen setzen zu können. Die Themen werden gemeinsam mit den TeilnehmerInnen erarbeitet!


Aus Umweltschutzgründen werden die Skripten ausschließlich digital zur Verfügung gestellt.


                    Die Fortbildung wird gemäß §4 Abs 2 iVm und §63 iVm §104c GuKGidgF BGBL I 129/2016 durchgeführt.